Hexenkunst-Blog

30.4.2020 – Beltane - 7 Ideen für die Feier allein

Bisher ließen sich die Pandemiemaßnahmen noch einigermaßen ignorieren. Für Menschen, die sowieso nicht allzu gesellig sind, ist es eher entspannend, wenn einem plötzlich niemand mehr auf die Pelle rückt. Da nimmt man Verdiensteinbußen und Versorgungsengpässe beim Klopapier gern in Kauf.

Kulturelle Errungenschaften wie Friseure, Theater und Konzerte werden sowieso gnadenlos überschätzt. Wenn es hilft Leben zu retten und das Gesundheitssystem vor dem Kollaps zu bewahren, verzichtet man gern. Auch wenn manche Maßnahmen, wie z.B. die Sperrung von Wiesen mit wilden Narzissen, schon etwas seltsam anmuten. Welche positiven Wirkungen es für die Ausbreitung des Virus haben soll ein entlegenes Bachtal in der Eifel zu sperren, erschließt sich mir nicht so ganz. Aber egal, die 10 km zusätzlicher Fußmarsch zu anderen Narzissenwiesen waren sicher positiv für die Fitneß.

 

Soweit war also alles gut zu ertragen, aber jetzt steht man als praktizierende Hexe vor einem echten Problem: Die meisten von uns werden dieses Jahr Beltane allein feiern müssen. ‚Beltane allein‘ ist schon ein Widerspruch an sich. Hier einige Ritualvorschläge, wie man das Beste aus der Situation machen und trotzdem noch feiern kann:

  • Die Wunschbox: Man füllt ein biologisch abbaubares Kästchen (am besten aus Kokosfaser oder Pappe) mit verschiedenen Erden, Blumen, einer schriftlichen Petition und Samen. Dann vergräbt man es und beobachtet wie seine Wünsche in den kommenden Wochen blühen und Früchte tragen.
  • Partnerschaftsaltar: Der Altar kann mit allem bestückt werden, was die Partnerschaft symbolisiert. Traditionell sind Erdbeerblätter und Löwenzahnblüten. Für Singles kann auch ein Veilchenblatt geweiht und anschließend im Schuh getragen werden.
  • Minifeuer: Das große Beltanefeuer ist natürlich durch nichts zu ersetzen. Aber notfalls kann man Petitionen auch in einer Feuerschale verbrennen und sogar gemeinsam darüber springen. Natürlich nur mit einer Person aus dem eigenen Haushalt…
  • Blütenblätteropferung: Viele Naturwesenheiten, besonders Feen, bevorzugen diese Opfergabe. Man sollte dazu einen entsprechenden Platz in der Natur aufsuchen und darauf achten, daß die Blüten nicht chemisch behandelt sind.
  • Minimaibaum: Notfalls kann man auch im Wohnzimmer einen Maibaum dekorieren, sich mit Blütenkränzen schmücken und drumherum tanzen. Raufklettern kann dann aber höchstens die Katze…
  • Maikränze: Zum Verschenken kann man Maikränze basteln, sie rituell mit seinen guten Wünschen aufladen und dann mit etwas Schmuckband den Nachbarn an die Tür hängen.
  • Fruchtbarkeits Kerzenzauber: Traditionell sollte der Altar bei diesem Ritual in rot (für den weiblichen Part) und in weiß (für den männlichen Part) geschmückt werden. Man salbt die Kerze mit dem entsprechenden Öl, je nachdem ob es bei der Fruchtbarkeit mehr um Kinder, Landwirtschaft, Kreativität oder Finanzen geht.

Soweit die Vorschläge zur Rettung des heutigen Abends. Bleibt gesund!


Anrufen

E-Mail